Cicéron et la pensée romaine
Site officiel de la Société Internationale
des Amis de Cicéron
Recherche Simplifiée
 
HOME PAGE

ACCUEIL

QUI SOMMES-NOUS

CONTACTS

ACTA TULLIANA

SOUTIEN

LIENS

SUGGESTIONS

ACCÈS RÉSERVÉ

NOUVEAUTES

DISCLAIMER



Nouvelle précédent  

PRINT

Kolloquium zur antiken Philosophie der GANPH (Gesellschaft für antike Philosophie)

 

 

 

14. Januar 2017
Universität zu Köln, Hauptgebäude, Neuer Senatssaal, Albertus-Magnus-Platz
 
Programm
 
Friedemann Buddensiek (Frankfurt a.M.) und Christoph Helmig (Köln): Begrüßung
Bernd Manuwald (Köln): Platon, Protagoras, oder: Wo und wie sind die Ansichten des platonischen Sokrates zu fassen?
Sabine Vogt (Bamberg): Platon im Blick der Komödiendichter, Biographen und Bildnisdeuter
Sebastian Odzuck (Frankfurt a.M.): Was heißt es Platon zufolge, dass wir unsere Handlungen wollen?
Ana Laura Edelhoff (HU Berlin): Aristotle on Anger
Manuel Lorenz (Köln / Fribourg): Von Pflanzen und Pflichten - Zum naturalistischen Ursprung des stoischen kathêkon
Jan Opsomer (Leuven): Die Eigenschaftslosigkeit der Materie im Denken Plotins
Friedemann Buddensiek: Schlusswort
 

Lire le document