Cicerone e il pensiero romano
Sito ufficiale della Società Internazionale
degli Amici di Cicerone
Ricerca semplice
 
HOME PAGE

HOME PAGE

CHI SIAMO

CONTATTI

ACTA TULLIANA

SOSTEGNO
COLLEGAMENTI

SUGGERIMENTI

ACCESSO RISERVATO

NOTIZIE

DISCLAIMER



Notizia precedente  

PRINT

Zwischen Skepsis und Staatskult

Zwischen Skepsis und Staatskult.

Neue Perspektiven auf Ciceros De natura deorum

Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen-Nürnberg

1. Programm

Donnerstag, 18. Januar 2018

13:15 Uhr Begrüßung

 

Der kulturelle Hintergrund – religionsgeschichtliche Perspektiven

13:30 - 14:30 Uhr Jörg Rüpke (Erfurt)

Cicero’s philosophy of piety seen through the lense of urban religion

14:30 - 15:30 Uhr Elisabeth Begemann (Erfurt)

Was haben die Götter mit Gerechtigkeit zu tun? Ciceros Theologie zwischen ratio und Resonanz

15:30 - 15:50 Uhr Kaffeepause

Der Text und seine Vorbilder – philosophiehistorische und philologische Perspektiven

15:50 - 16:50 Uhr Holger Essler (Würzburg)

Epikurs theologische Aussagen bei Philodem und Cicero

16:50 - 17:50 Uhr Ermanno Malaspina (Turin)

Die handschriftliche Überlieferung des Corpus Leidense unter besonderer Berücksichtigung von De natura deorum

Religion, Politik, Philosophie – Perspektiven auf ein aktuelles Spannungsfeld

18:30 - 20:00 Uhr Podiumsveranstaltung mit Prof. Dr. Peter Dabrock

(Vorsitzender des Deutschen Ethikrats)

ab 20:00 Uhr Gemeinsames Abendessen

Freitag, 19. Januar 2018

Dialog und Argument – literaturwissenschaftliche Perspektiven

09:00 - 10:00 Uhr Clara Auvray-Assayas (Rouen)

Stratégies auctoriales dans la construction du De natura deorum: le philosophe Cicéron et le personnage muet

10:00 - 11:00 Uhr Christopher Diez (Erlangen)

Ponam in medio sententias philosophorum. Ciceros skeptische Argumentationstechnik in De natura deorum

11:00 - 11:20 Uhr Kaffeepause

11:20 - 12:20 Uhr Christoph Schubert (Erlangen)

Arten und Funktionen des Humors in De natura deorum

12:20 - 13:20 Uhr Gernot Michael Müller (Eichstätt)

Perlegi tuum paulo ante tertium de natura deorum [librum]. Zur inhaltlichen und kommunikativen Beziehung zwischen Ciceros De natura deorum und De divinatione

13:20 - 15:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen

Der Text und sein Nachleben – rezeptionsästhetische Perspektiven

15:00 - 16:00 Uhr Jochen Sauer (Bielefeld)

Überlegungen zur persuasiven Struktur der Balbus-Rede im Spiegel ihrer Rezeption bei Minucius Felix

16:00 - 17:00 Uhr Gábor Kendeffy (Budapest)

The Cicero Christianus and the De natura deorum: a chapter of the story of Lactantius emulating Cicero

17:00 - 17:30 Uhr Kaffeepause

17:30 - 18:30 Uhr Dagmar Kiesel (Erlangen)

et in mari et in femina commiscendorum corporum mirae libidines (Cic. nat. deor. 2,128). Cicero als Kronzeuge im Streit zwischen Julian und Augustin

18:30 Uhr Abschlussdiskussion


Leggi il documento